Die Niere

Eine Freilichttheater-Kooperation der Rittner Sommerspiele & Kleinkunsttheater Carambolage

Die Niere

Komödie von Stefan Vögel

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

Corona hat die Welt verändert, Stillstand in vielen Bereichen unseres Lebens erzwungen und gerade den kulturellen Bereich zum kompletten Erliegen gebracht. Arbeitslosigkeit, Unsicherheit und ein trister Sommer – das war der Kurs, auf den wir alle zugesteuert sind. So auch die Rittner Sommerspiele und die Carambolage Bozen. Neben der Idee der Rittner Theatertreibenden, vom ursprünglich geplanten Stück Rhinocéros auf eine Komödie umzuschwenken, keimte im Laufe der Zeit der Samen der Kooperation. Die Carambolage musste ihr Projekt Die Niere bereits auf Eis legen – eine Umsetzung mit den aktuellen Sicherheitsbeschränkungen ist schier unmöglich. Aufgeben ist keine Devise, also wurden Alternativen gesucht und von beiden Seiten dankbar angenommen: Das einzigartige Projekt einer Co-Produktion ist geboren. 2020 wird Die Niere im Wieser Steinbruch in Oberbozen aufgeführt, auf einer großen Fläche, in bestechendem Ambiente von Felsen umgeben.

Zum Inhalt
Kathrin braucht eine neue Niere. Ihr Ehemann Arnold hat dieselbe Blutgruppe, doch der erfolgreiche Architekt ziert sich und hat Angst vor einer Operation.
Anders als Arnold ist beider Freund Götz sofort bereit als Spender einzuspringen. Sowohl dessen Frau Diana als auch Arnold fühlen sich übergangen, schließlich ist so eine Organspende eine intime Sache! Und so bricht ein regelrechter Hahnenkampf um die Niere aus, bei dem beide Paare Federn lassen müssen. Eine Komödie, die den Nerv heutiger Paarbeziehungen trifft. Und am Ende stellt sich die alles entscheidende Frage: Liebling, was bist Du bereit für mich zu tun?

Es spielen: Margot Mayrhofer, Karin Verdorfer, Günther Götsch und Markus Oberrauch

Regie: Helga Maria Walcher
Bühnenbild: Sara Burchia
Kostüme: Zita Pichler
Lichtdesign: Julian Marmsoler
Technik: Hannes Tammerle, Petra Burger
Marketing: Stefanie Hocher
Regieassistenz: Renè Dalla Costa
Produktionsleitung: Andreas Baumgartner

Kartenvorbestellung:
nur telefonisch unter 346 148 99 71
MO-FR von 15.00-19.00 Uhr

Eintrittspreis: 20,- €, Premiere: 30,- €

Aufführungen (jeweils um 20:30 Uhr)
Freitag, 14. August - Premiere
Dienstag, 18. August (Stückeinfürung um 20 Uhr)
Mittwoch, 19. August (Stückeinfürung um 20 Uhr)
Freitag, 21. August (Stückeinfürung um 20 Uhr)
Dienstag, 25. August
Mittwoch, 26. August
Freitag, 28. August
Montag, 31. August
Mittwoch, 2. September
Donnerstag, 3. September

NEUER SPIELORT:
Wieser Stoanbruch (Schwimmbadweg).
5 Gehminuten von der Seilbahn oder vom Parkplatz Festwiese.
Festes Schuhwerk empfohlen.

Shuttleservice (bei Bedarf nach der Aufführung)
ab Villa Gloria mit Rittner Reisen
Reservierung unter 338 4209394

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Partner: