Konrad Hochgruber

Mitwirkende der Rittner Sommerspiele

Konrad Hochgruber

Innsbruck

Konrad Hochgruber

Der aus Bruneck stammende Konrad Hochgruber, der seine ersten Bühnenerfahrungen beim Kleinen Theater Bruneck machte, absolvierte parallel zur Schauspielausbildung an der Schauspielschule FORUMSCHAUSPIEL Tirol ein Psychologiestudium mit Diplomabschluss in Innsbruck.

Engagements führten ihn u. a. als Ensemblemitglied ans Tiroler Landestheater und anschließend an das Münchner Volkstheater. Im Jahr 1997 übernahm er zudem für zwei Jahre die Leitung der Schauspielschule Schauspielforum Tirol. Seit 2004 ist er der Künstlerische Leiter des Westbahntheaters in Innsbruck.

Konrad Hochgruber trat in mehr als 70 Rollen am Theater auf und war in vielen Film- und Fernsehproduktionen zu erleben. Darüber hinaus führte er Regie bei fast 50 Theaterstücken, überwiegend in der Freien Theaterszene. Er hatte Lehraufträge an der Theaterschule Bruneck und an der Schauspielschule Innsbruck (Schauspielschule Sachers / Schauspielforum Tirol). Daneben hält er regelmäßig Theater-Workshops und Seminare zur Persönlichkeitsbildung und Kommunikation. Zuletzt wirkte Konrad Hochgruber vermehrt im Musiktheater des Tiroler Landestheater mit und inszenierte am Westbahntheater den Filmklassiker „Dogville“ von Lars von Trier.

www.konradhochgruber.com

Mitgewirkt bei: